Die Kriminologische Zentralstelle (KrimZ) ist die zentrale Forschungs- und Dokumentationseinrichtung des Bundes und der Länder für kriminologisch-forensische Forschungsfragen. Sie ist seit ihrer Eröffnung im Jahre 1986 in Wiesbaden beheimatet und führt eigene praxisbezogene Forschungsprojekte durch (s.a. Forschung), dokumentiert Forschungsergebnisse und bietet eine im Internet frei zugängliche Fachdatenbank KrimLit an (s.a. Dokumentation), und veranstaltet regelmäßig Fachtagungen (s.a. Tagungen) zu kriminalpolitisch aktuellen Themen.
Die KrimZ verfügt über eine der umfangreichsten Bibliotheken im Bereich der kriminologisch-forensischen Forschung (s.a. Bibliothek). Eigene Forschungsergebnisse und Tagungsbände werden überwiegend in der KrimZ-Buchreihe Kriminologie und Praxis (KUP) veröffentlicht oder in elektronischer Form zugänglich gemacht (s.a. Publikationen).

Fachtagung 2018 am 25. und 26.10. in Wiesbaden

"Gewalt und Zwang im institutionellen Kontext"

weiter lesen

Projektstart 1/2018

Islamistische Radikalisierung erkennen und vermeiden (IRev) – Prävention im Justizvollzug

weiter lesen

Neuerscheinung BM-Online 13

Extramurale Behandlung und Betreuung von Sexualstraftätern: Ergebnisse einer bundesweiten Umfrage

weiter lesen