Christian Illgner, Mag. iur.

06/2016- heute Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Kriminologischen Zentralstelle e.V., Schwerpunkte: Radikalisierung, Islamismus, Justizvollzug, Literaturdokumentation. Aktuelles Projekt: „Islamistische Radikalisierung erkennen und vermeiden (IRev) – Prävention im Justizvollzug“.
07/2014 Abschluss „Magister des deutschen und ausländischen Rechts“ (Magister iuris), Magisterarbeit: "Die deutsche Sicherungsverwahrung und die französische rétention de sûreté – ein rechtsdogmatischer Vergleich"
09/2012- 06/2013 Studium an der Université de Nantes
10/2009- heute Jurastudium an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz mit Schwerpunkt Strafrechtspflege, Kriminologie und Strafvollzug

Publikationen

2018: Ein Plädoyer für eine differenzierte Betrachtung von Radikalisierung. Zu den theoretischen und praktischen Möglichkeiten der Beschreibung individueller Unterschiede mittels Idealtypen. Bewährungshilfe, Jg. 65, 2018, Heft 4, S. 325 – 336.

2017: mit Anika Hoffmann, Fredericke Leuschner & Martin Rettenberger: Extremismus und Justizvollzug. Literaturauswertung und empirische Erhebungen. (BM-Online; Bd. 10). Wiesbaden: KrimZ, 2017. [Download PDF]

2017: Extremismus und Justizvollzug. Auswahlbibliographie (Anlagenband zu BM-Online; Bd. 10). [Download PDF]

2017: mit Fredericke Leuschner & Martin Rettenberger: Religiös und politisch motivierter Extremismus und Justizvollzug. Pilotstudie zu Aspekten der Sicherheit und der Prävention. Forum Kriminalprävention, 2017, Heft 1, S. 10-12.