Forschung und Dokumentation der KrimZ sowie Ergebnisse der von ihr durchgeführten Fachtagungen werden der Fachöffentlichkeit in zwei eigenen Veröffentlichungsreihen vorgestellt:

  1. Die Schriftenreihe "Kriminologie und Praxis" (KUP) wendet sich an ein breites Fachpublikum. In dieser Reihe werden Tagungsergebnisse und umfangreiche Forschungsberichte publiziert. Bestellungen sind über jede beliebige Buchhandlung möglich. Einige vergriffene Titel stehen kostenfrei als Digitalisate zur Verfügung.
  2.  
  3. Die elektronische Schriftenreihe "Berichte und Materialien" (BM-Online) folgt der früheren Schriftenreihe "Berichte, Materialien, Auswertungen" (BMA) und wird kostenfrei online angeboten. Auch einige der älteren BMA-Bände stehen kostenfrei als Digitalisate zur Verfügung.

Die jährlichen Erhebungen der KrimZ zur Sozialtherapie im Strafvollzug sowie zur Lebenslangen Freiheitsstrafe (bis Berichtsjahr 2012 einschließlich Sicherungsverwahrung) werden als PDF-Dokumente zum Download angeboten.

Unter "Sonstige Publikationen" können weitere Forschungsberichte heruntergeladen werden.

Kooperationen zugunsten von Open Access

Auf Grundlage einer im Sommer 2014 abgeschlossenen Kooperationsvereinbarung bietet die KrimZ eigene digitale Publikationen frei zugänglich in SSOAR, dem sozialwissenschaftlichen Open-Access-Repositorium des GESIS-Leibniz-Instituts für Sozialwissenschaften, an.

Ältere eigene Publikationen stellt die KrimZ dem Fachinformationsdienst Kriminologie an der Universität Tübingen zur Digitalisierung im Rahmen des DFG-geförderten Digitalisierungsprojektes DigiKrimDok zur Verfügung.