Curriculum Vitae

Werner Sohn

geb. am 22. August 1950 in Dillenburg

Beruflicher Werdegang

1971-1979: Studium der Politikwissenschaften, Soziologie, Philosophie, Pädagogik und Germanistik an den Universitäten Gießen, Marburg an der Lahn und Kassel. Drei Staatsexamina
1974-1975: Vorsitzender des "Student für Europa /Student für Berlin"
1980-1982: Lehrer an einem Kasseler Gymnasium
1983-1985: Verwaltungsangestellter der Gesamthochschule/Universität Kassel
1986-1989: Bibliotheksangestellter der Kriminologischen Zentralstelle
1990-2017: Wissenschaftlicher Angestellter der Kriminologischen Zentralstelle

Arbeitsschwerpunkte/Interessengebiete

Literatur- und Projektdokumentation, Sekundäranalysen. Kriminalstatistik, Kriminalprävention, Strafvollzug. Radikalisierung, Extremismus, Terrorismus. Gender.

Werner Sohn