Kooperation von öffentlicher Jugendhilfe und Strafjustiz bei Sexualdelikten gegen Kinder

Projektlaufzeit: 2008 - 2010
Auftraggeber: Europäische Kommission

Projektbeschreibung

In den meisten EU-Staaten und anderen europäischen Ländern sind Kinder- und Jugendhilfebehörden für den Schutz von Kindern, etwa vor sexuellem Missbrauch, zuständig. Als Opfer von Sexualdelikten haben Kinder zudem eine gewichtige Rolle im Strafverfahren inne. Auch hier haben sie ein Recht auf Schutz – durch Polizei, Strafverfolgungsbehörden und Gerichte. Dabei ist davon auszugehen, dass eine Zusammenarbeit zwischen öffentlicher Jugendhilfe und Strafjustiz die Schutzwirkungen verstärkt, dabei dauerhafte multiprofessionelle Arbeitsbündnisse effizienter sind als einmalige Ad-hoc-Kontakte. Ziel des Projekts war deshalb die Entwicklung eines Modellkonzeptes für interdisziplinäre Kooperationen bei sexuellem Kindesmissbrauch.

Methode

Das Forschungsprojekt erfolgte in Kooperation mit der Hochschule Luzern und dem Institut für Konfliktforschung in Wien. Es gliederte sich in zwei Phasen, die von den Kooperationspartnern parallel in Deutschland, Österreich und der Schweiz absolviert wurden:
Zuerst wurde mittels eines standardisierten Fragebogens eine jeweils bundesweite Vollerhebung bei den Jugendämtern durchgeführt, um so Umfang und Formen der Zusammenarbeit mit der Strafjustiz in Fällen des sexuellen Missbrauchs von Kindern zu erforschen. Sodann wurden leitfadengestützte Interviews mit Beteiligten aus den zuvor ermittelten gezielten, kontinuierlichen und von Einzelpersonen unabhängigen Arbeitsbündnissen geführt.

Veröffentlichungen

  1. Elz, Jutta (Hrsg.) (2007). Kooperation von Jugendhilfe und Justiz bei Sexualdelikten gegen Kinder. Wiesbaden: KrimZ. (Kriminologie und Praxis (KuP); Bd. 53)
  2. Elz, Jutta & Spöhr, Melanie (Hrsg.) (2009). Kooperation von öffentlicher Jugendhilfe und Strafjustiz bei Sexualdelikten gegen Kinder – Zwischenbericht. Wiesbaden: KrimZ. (Download)
  3. Dawid, Evelyn; Elz, Jutta & Haller, Birgitt (Hrsg.) (2010). Kooperation von öffentlicher Jugendhilfe und Strafjustiz bei Sexualdelikten gegen Kinder. Entwicklung eines Modellkonzepts zur Umsetzung der Kinderrechte in Strafverfahren. Wiesbaden: KrimZ. (Kriminologie und Praxis (KuP); Bd. 60)
  4. Dawid, Evelyn; Elz, Jutta & Haller, Birgitt (Hrsg.) (2010). Kooperation von öffentlicher Jugendhilfe und Strafjustiz bei Sexualdelikten gegen Kinder. Entwicklung eines Modellkonzepts zur Umsetzung der Kinderrechte in Strafverfahren. Kurzfassung. Wiesbaden: KrimZ. (Download)
  5. Dawid, Evelyn; Elz, Jutta & Haller, Birgitt (eds.) (2010). Cooperation between child care and criminal justice agencies in case of sex offences against children. Developing a model concept for the implementation of children's rights to criminal procedure. Abridged version. Wiesbaden: KrimZ. (Download)

Ansprechpartnerin: Jutta Elz